Europaschule is(s)t gut!

Alle reden von besserer Schulverpflegung, ausreichenden Bewegungsangeboten und Förderung der Gesundheit in Schulen. Zusammen im Einklang mit Theorie und Praxis wollen wir diese Ziele nachhaltig an der Europaschule umsetzen.

Mit unserem Vertragspartner Rebional bietet das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke seine Dienstleistungen in Verpflegungsbereichen im Gesundheitswesen und Schulen an.

Es bietet unseren Schülerinnen und Schülern täglich unterschiedliche Mahlzeiten an:

Auswahl aus zwei Tagesmenüs : Diese täglich wechselnden Menüs können von den Schülerinnen und Schülern eine Woche im Voraus vorbestellt werden.

Salat-Büfett : Saisonal unterschiedliche Salatauswahl mit verschiedenen Dressings stehen den Schülerinnen und Schülern zur Wahl.

Nudel-Büfett : Mit täglich wechselnder Auswahl können die Schülerinnen und Schüler sich am Nudel-Büfett bedienen.

Der Speiseplan wird von Rebional für fünf Wochen im Voraus ausgearbeitet. Online können dann die Eltern oder Schülerinnen und Schüler ihr Essen bestellen.

Vergisst man zu bestellen: Salat und Nudeln gibt es immer!

Die Bestellung erfolgt in der Regel innerhalb eines Abonnementvertrages für sechs Monate zu 53,00 Euro im Monat. Kinder von Familien, die am Bildungs- und Teilhabepaket teilnehmen, zahlen lediglich den Eigenanteil zum staatlichen Zuschuss.

Bevor man sich endgültig entscheidet, kann einmalig ein Probemonat zu 63,00 Euro vereinbart werden. Bei Übergang in ein Abonnement wird der Differenzbetrag verrechnet.

Es besteht aber auch die Möglichkeit der Einzelbestellung zu 5,00 Euro je Mahlzeit.

Anmeldung und Bestellung

Die genauen Konditionen entnehmen Sie bitte dem Vertrag, den Sie gerne ausgefüllt und unterschrieben im Sekretariat abgeben können. Dort bekommen Sie auch nach Vertragsabschluss unkompliziert die Zugangsdaten zu dem Bestellprogramm.

Das Mittagessen für Ihr Kind wird mit dem Programm MensaMax bestellt.

Die Kurz-Bedienungsanleitung für den Zugang zu MensaMax finden Sie hier.

Auswählen können Sie aus zwei Tagesgerichten und dem Essen von einer Nudel- und Salatbar „All you can eat". Sollten Sie eine Vorbestellung einmal vergessen haben, kann sich Ihr Kind aber trotzdem an der Nudel- und Salatbar bedienen.  

Speiseplan

Wie bestellt man nun ein Essen?
Ausgewähltes Menü anklicken, dann speichern.

Wie macht man eine Bestellung rückgängig?
Bestelltes Menü anklicken, dann speichern.

Bitte beachten Sie den Vorbestellungszeitraum.

Ihr Kind hat einen Schülerausweis mit einem Barcode. Mit diesem weist es sich an der Essensausgabe aus, um das Essen zu erhalten.  Aus diesem Grunde achten Sie bitte darauf, dass Ihr Kind den Ausweis immer dabei hat. Bei Verlust werden wir eine Bearbeitungsgebühr von 5,00 Euro berechnen.

MensaMax-App

Auf das Angebot können Sie nach erfolgreichem Einloggen auf der Website auch mit der MensaMax-App zugreifen. Den Link zur App finden Sie auf der MensaMax-Login-Seite:

Konzept

Die Diskussion über das Konzept soll im Jahr 2017 (wieder-)eröffnet werden. Hierfür ist eine Evaluation der Essenslandschaft an der Europaschule in Zusammenarbeit mit Eltern, Lehrern, Schülern und Förderverein geplant. Sie sind herzlich eingeladen, daran teilzuhaben.

Mensadienst

Alle Schülerinnen und Schüler sollen in das Projekt eingebunden werden. Die Klassen wechseln sich mit dem Mensadienst ab. Welche Klasse Mensadienst hat, wird durch das Lehrerteam festgelegt.

Der Mensadienst beginnt um 12.15 Uhr und endet um 13.35 Uhr. Zunächst essen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam; anschließend bekommen sie ihre Aufgaben im Rahmen des Mensadienstes zugeteilt.

Die/der Lehrer/in begleitet oder schickt die Schülerinnen und Schüler des Mensadienstes in die Mensa. Zum Pausenbeginn gibt es eine Mensaaufsicht. 

Mensaverein

Der Trägerverein für gesundes Mensaessen an der Europaschule ist der Verein für Ernährung, Bewegung und Gesundheit der Europaschule Dortmund e.V., kurz: „Mensaverein“. 
 

Welche Ziele hat der Verein?

- Unterstützung der Organisation der Mittagsverpflegung durch das Projekt Europaschule is(s)t gut"

- Sponsorenwerbung

- sinnvolle Verteilung der Spenden zu Belangen der Ernährung, Bewegung und Gesundheit an der  Europaschule

- Unterstützung von gesundheitsfördernden Maßnahmen an der Europaschule

 

Mitgliedschaft und Spenden

Machen Sie mit! Werden Sie Mitglied im Mensaverein und unterstützen Sie uns und damit Ihre Kinder mit einem gesunden und abwechslungsreichen Essen. Der jährliche Mindestbeitrag ist 12,00 Euro. Die ausgefüllte und unterschriebene Beitrittserklärung senden Sie uns bitte zu oder geben Sie sie bitte den Klassenlehrern oder im Sekretariat ab.Gerne können Sie uns auch ohne eine Mitgliedschaft finanziell unterstützen. Wenn Sie uns bei unserer Arbeit helfen möchten, spenden Sie bitte auf das Konto des Mensavereins bei der Volksbank Dortmund IBAN: DE54 4416 0014 6411 8155 00. Der Mensaverein ist als gemeinnützig anerkannt; die Spenden steuerlich absetzbar. Sie erhalten selbstverständlich eine Bescheinigung. Für Spenden bis 200 Euro verwenden Sie bitte den Vereinfachten Zuwendungsnachweis.Vielen Dank für dieses außergewöhnliche Engagement! Unterstützen Sie unseren Verein , bestehend aus Lehrern, Schülern, Eltern.

 

 

 

Kontakt

Mensaverein der Europaschule Dortmund

Verein für Ernährung, Bewegung, Gesundheit der Europaschule Dortmund e.V.

Am Gottesacker 64, 44143 Dortmund

Telefon: 0152 053 084 00

E-Mail: mensaverein(at)europaschule-dortmund.de

Web: http://www.europaschule-dortmund.eu/Mensa

Vorstand: Ijad Isa, Jörg Girrulat, Andreas Kremski, Peter Brandenburg, Eva Willeke-Brune, Michael Schürmann, Carsten Scheer
Geschäftsführer: Axel Lorf

Kontomitglieder: DE54 4416 0014 6411 8155 00

Konto Mensa:     DE27 4416 0014 6411 8155 01

BIC: GENODEM1DOR, Volksbank Dortmund

Satzung

 


Geschichte

Erfolgreicher Mensastart 2011

Am Mittwoch, den 2. März 2011 ging es endlich los. Die neue Mensaverpflegung mit dem neuen Caterer Rebional vom Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke ging an den Start.
Nachdem die Mensa für ein paar Tage gesperrt war, war die Spannung groß. Wie sieht es jetzt in der Mensa aus? Was hat sich geändert? Aber vor allen Dingen: Wie wird es schmecken?

Nachdem am Freitag vor Eröffnung nur fünf Essen in der Mensa unter dem vorherigen Caterer rausgingen, starteten wir mit dem neuen Konzept mit 75 Essen. Dies nennen wir einen guten Start. Die ersten Besucher bekamen ein Kuscheltier zur Begrüßung.

Die 7a hatte die Ehre, als erste Klasse den Mensadienst unter Anleitung der Oecotrophologin Frau Schwiegelshohn und Herrn Scheer zu beginnen.
Sie durften sich zunächst an der Nudel- und Salatbar bedienen und zusammen essen. Gut gestärkt wurden sie mit schicken blauen Schürzen und Kopfbedeckungen ausgestattet. Sie haben die Eingangskontrolle überwacht, die Salat- und Nudelbar in Ordnung gehalten, Trinkgläser mit Wasser ausgegeben, die Geschirrrückgabe überwacht und die Tische und Stühle sauber gehalten. Sie haben das ganz toll gemacht!!!

Viele Schülerinnen und Schüler, die sich noch nicht zum Essen angemeldet haben, schauten über die Blumenbegrenzung und durch die Fenster, um das neue Mensakonzept aus der Nähe zu betrachten. Der leckere Essensduft, die gemütliche Atmosphäre und die zufriedenen, satten Gesichter haben sicher manchen das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen.

Es kam viel positives Feedback von Seiten der Schülerinnen und Schüler und der Lehrerinnen und Lehrer. Ein paar Eltern kamen vorbei und verschafften sich ebenfalls einen Einblick.

Somit kann man sagen: Was lange währt, wird endlich gut!

Vielen Dank für die Geduld und Ihr Vertrauen, das uns jetzt entgegengebracht wird.

Es berichtet der zufriedene VEBG der Europaschule Dortmund e.V. (M. Berthold)