Team aus Dortmund erfolgreich

Am Samstag, den 23.09.2017 hat die Deutsche Meisterschaft der Solar-Modellfahrzeuge in Bremen stattgefunden. 130 Schülerinnen und Schüler bewiesen dort Einfallsreichtum und Nerven.

Erst im Mai qualifizierte sich das Team „Die Namenlosen“, bei uns an der Europaschule für die Teilnahme am Finale. Jetzt belegte das Team bestehend aus Luke Dörlemann (12) und den Brüdern Arne (10) und Ole (13) Detharding einen großartigen 3. Platz mit ihrem aus Balsaholz und Kanadischen Fischleim hergestellten Renner.

Infos zur Deutschen Meisterschaft unter: www.SolarMobil-Deutschland.de
Infos zum Solarrennen der Europaschule: www.sonne-macht-schnell.de

11. Solarrennen an der Europaschule

 

SONNE MACHT SCHNELL

Wann:Dienstag, 23. Mai 2017 ab 14 Uhr
Wo:Europaschule Dortmund, Am Gottesacker 64, 44143 Dortmund

 

Zum 11. Rennen solarbetriebener Modellfahrzeuge an der Europaschule Dortmund haben sich 13 Schulen und über 100 Schüler aus dem ganzen Regierungsbezirk angemeldet. Insgesamt werden 60 innovative Renner auf die 10 Meter lange Strecke geschickt. Die Besten qualifizieren sich für die Teilnahme am Bundeswettbewerb der Solarmobile, der vom BMBF und VDE veranstaltet wird (www.SolarMobil-Deutschland.de). Die Europaschule ist einer von 12 Regionalveranstaltern bundesweit bei dem man sich für das Finale qualifizieren kann.

Der Renntag beginnt heute mit der Anmeldung um 14 Uhr. Ab 14.45 Uhr wird die Veranstaltung durch den Schulleiter eröffnet. Siegerehrung ist ab 15.45 Uhr. Es gibt Preise im Gesamtwert von 300 € für die Sieger.

Das Rennen ist eine Herausforderung für alle Schülerinnen und Schüler, sich mit einer viel-versprechenden Zukunftstechnologie zu beschäftigen. In unserem Wettbewerb geht es darum, Solarfahrzeuge zu entwickeln, die die Rennstrecke in möglichst kurzer Zeit hinter sich bringen können. Dabei gibt es unterschiedliche Klassen, damit vom Anfänger bis zum Experten alle mitmachen können. Die Stadt Dortmund findet unsere Initiative vorbildlich und hat uns deshalb mit ihrem Agenda Siegel ausgezeichnet.

Weitere Infos unter: www.Sonne-macht-schnell.de

Im übrigen bedanken uns besonders bei der Sparkasse Dortmund, die uns finanziell tatkräftig unterstützt und beim Förderverein der Europaschule, der uns die Verpflegung unserer Gäste ermöglicht.

Rennleitung/ Ansprechpartner: Michael Schürmann 0160 9751 2353

PS: Das Finale des Bundeswettbewerbs findet dieses Jahr am 23. September in Bremen statt!

Europaschülerinnen gewinnen den dritten Platz beim Bundeswettbewerb der Solarmobile in Wolfsburg

 Europaschülerinnen gewinnen den dritten Platz beim Bundeswettbewerb der Solarmobile in Wolfsburg

Am 23.September 2016 fand das jährliche Event Solarmobil Deutschland in Wolfsburg statt und unsere mittlerweile ehemaligen Schülerinnen Olcay Koraltan und Jennifer Hillmann waren mit dabei. Der VDE veranstaltete dort seinen Bundeswettbewerb der Solarmobile mit dem Design-Car namens „Pink Paradise“, das im Technikunterricht von Olcay mit viel Hingabe und Sorgfalt gefertigt wurde. Olcay gewann bei unserem Solarrennen „Sonne macht schnell“ an der Europaschule Dortmund im Mai 2016 und löste somit das Ticket in die Autostadt Wolfsburg.

Der Veranstaltungsort war in diesem Jahr die Phaeno. Dort gab es unglaublich viele außergewöhnliche Experimentierstationen, um naturwissenschaftliche und technische Phänomene zu begreifen.

Der rollende pinke Schminktisch mit Spiegel hat die Jury durch seine gute Verarbeitung und Gestaltungsidee überzeugt. Der Schminktisch ist ein Spiegelbild der Gesellschaft. Olcay mag die Farbe Pink, Schminke und Technik!!! Eine ästhetische Komposition!

Daher gab es zum Schluss der tollen Veranstaltung auch noch einen Freudensprung und eine Urkunde sowie ein Preisgeld von 100Euro für Olcay und Jennifer! Herzlichen Glückwunsch!!!

Niklas Danco

Veranstalrungsort: Die Phaeno
Olcay Koraltan und Jennifer Hillmann aus der ehemaligen Klasse 10B feiern den dritten Platz beim Bundeswettbewerb der Solarmobile in Wolfsburg
Die Gewinnerinnen mit ihrem preisgekrönten Rennwagen

MINT-Kongress ein voller Erfolg!

Am 12. November 2014 fand im Oktogon des Ruhrmuseums Essen die 7. MINT-Botschafterkonferenz statt. Frau Merkel, als Schirmherrin, nahm per Videobotschaft teil und unsere Schulministerin Frau Löhrmann war sogar persönlich anwesend. Schließlich ging es inhaltlich um kein geringeres Vorhaben als junge Leute für den mathematisch naturwissenschaftlichen Bereich zu begeistern. Da durfte natürlich auch die Europaschule nicht fehlen, die unter anderem mit ihrem jährlich stattfindenden Solarrennen genau das versucht.

Kea Köster, Lukas Hahn und Moritz Bünnecke (alle aus der Klasse 8C) übernahmen die Rolle der Experten, präsentierten „Sonne macht schnell“ und zeigten dabei auch Solarrenner, die an der Europaschule entstanden waren und die es schon bis zur Teilnahme am Bundeswettbewerb geschafft haben.

Know how zu diesem Thema gibt es an der Europaschule inzwischen reichlich. Mittlerweile hat die Schule schon immerhin 8 Solarrennen selber veranstaltet und das hat natürlich Spuren hinterlassen. So hat z.B. der Kontakt zum VDE dazu geführt, dass die Schule ihr Konzept in diesem Rahmen vorstellen durfte.

Herr Paß, der Oberbürgermeister der Stadt Essen und andere interessierte Besucher wurden von Kea, Lukas und Moritz kompetent beraten. Die Idee, ein jährliches Solarrennen als festen Bestandteil des Schullebens einzurichten, fand bei den MINT-Botschaftern viel Anklang. Es wurden viele Kontakte zu anderen Schulen und außerschulischen Partnern geknüpft.

Großen Dank an Moritz, Lukas und Kea! Durch euch wurde die Europaschule authentisch, sympathisch und engagiert vertreten.

Niklas Danco