Europaschulen in NRW

"Europaschulen in NRW" ist ein offizielles Siegel der Landesregierung NRW. Schulen, denen es erlaubt ist ein solches Siegel zu führen, müssen eine Anzahl an festgelegten Kriterien erfüllen. Die Berechtigung sieht einen Zeitraum von fünf Jahren vor, danach ist eine Rezertifizierung erforderlich (siehe Zertifizierung). Die Europaschule Dortmund trägt seit ihrer Gründung 1998 diesen Namen, das Siegel erhielt sie im Jahr 2008. Dieses Jahr steht die Rezertifizierung an.

Das Europaprofil der Europaschule Dortmund

"In Vielfalt geeint!"

Damit sich eine Schule Europaschule nennen darf, müssen viele Kriterien erfüllt werden (siehe Rezertifizierung). Dabei kommt es darauf an, dass der Europäische Gedanke nicht nur in vielen Konzepten, Projekten und Zertifikaten wiederzufinden ist, sondern dass er auch tatsächlich an der Schule "gelebt" wird. Das Motto "In Vielfalt geeint" versucht, die Widersprüche der Begriffe "Vielfalt" und "Einigung" zusammenzuführen. Dies kann nicht überall und bei jedem Aspekt gelingen, aber doch bei einer Vielzahl.

Besondere Schwerpunkte der Europaschule Dortmund sind:

  • Erweitertes Fremdsprachenangebot
  • Bilinguale Angebote (CC-Konzept)
  • Internationale Projekte und Partnerschaften
  • Teilnahme an europäischen Wettbewerben
  • Austauschprogramm
  • Schülerbetriebspraktikum Europa im Unterricht

Das Logo der Europaschule Dortmund wurde in den Europafarben Blau und Gelb erstellt. Die beiden stilisierten Menschen formen die Buchstaben E und S für Europaschule.

Für mehr Informationen siehe Artikel Europaschule

Zum Runterladen

Die Europaschule ist Thema eines Artikels der Zeitschrift Forum Schule