Wir werden gemeinsam in eine WG ziehen!

Kooperation konkret

 Die Europaschule und das Schauspiel Dortmund gewinnen mit dem gemeinsamen Projekt Eurovision –

Eure Vision! das Preisgeld von Bildungspartner NRW

Alles begann im Juli 2018, als uns die Sparte Schauspiel des Theater Dortmunds auf eine Ausschreibung von Bildungspartner NRW aufmerksam machte. Damals haben die Schüler*innen noch nicht viel von unserem heutigen Projekt mitbekommen. Denn große Ideen gedeihen zunächst im Kleinen. Bildungspartner NRW warb mit der Kooperation konkret, bei der Schulen und Theater zu dem Thema „HIER ist Europa! Die europäische Idee vor Ort“ ein Projekt einreichen und dafür ein Preisgeld für die Umsetzung des Projektes erhalten sollten. Also setzten sich im Sommer die Theaterpädagoginnen des Dortmunder Theaters Sarah Jasinszczak und Svenja Riechmann mit uns Isabelle Priwitzer, Eva Willecke-Brune und Alexandra Schimanski an einen Tisch und wir entwickelten gemeinsam das Projekt „Eurovision – Eure Vision!“. Wir haben dies im September eingereicht und kurz vor den Herbstferien die Nachricht von Bildungspartner NRW erhalten, dass wir ein Preisgeld von 1.000 € für die Umsetzung unseres Projektes gewonnen haben. Die Jury beeindruckte unser Vorhaben durch den hohen Anteil kreativer Aktivitäten auf Seiten der teilnehmenden Schüler*innen. Bildungspartner NRW schreibt dazu weiter:

In einer Zeit grassierender Europaskepsis werden die Jugendlichen dazu motiviert, in eigener Sprache und eigenen Ausdrucksformen ihre Visionen von der Zukunft Europas in ein Bühnenprogramm zu übertragen. Mehr kann kulturelle Bildung kaum leisten: Nicht nur sammeln die Schülerinnen und Schüler komplexe organisatorische und technische Praxiserfahrungen bei der Produktion eines eigenen kulturellen Beitrages. Indem sie selbst zu Autorinnen und Autoren bzw. Komponistinnen und Komponisten werden, machen sie am klassischen Kulturort Theater die wichtige demokratische Erfahrung, dass kulturelle Teilhabe allen offensteht, Das ist umso verdienstvoller, als die Dortmunder Europaschule und das Theater neben Lernenden aus Darstellen-und Gestalten-Kursen auch Schülerinnen und Schüler der Willkommensklassen für eine Mitwirkung motivieren wollen.

Nach den Sommerferien konnten wir zeitweise unseren Praktikanten Ibrahim Ciftci, der neben Sozialer Arbeit auch TaSK studiert, für unser Projekt gewinnen. Also zogen wir durch die Klassen und Kurse, um Schüler*innen zu gewinnen, die Lust haben mit uns ein Improtheaterstück zu dem Thema Europa auf die Beine zu stellen und in dem auch das Musikstück, das Schüler*innen in unserem Mittagspausenangebot „Wir komponieren auf Französisch“ geschrieben, komponiert, eingespielt und aufgenommen haben, Verwendung finden soll. Die Schülerinnen und Schüler haben sich entschieden, sie wollen eine bunte WG gründen mit verschiedenen Persönlichkeiten und unterschiedlichen Nationalitäten. Bisher haben die Schüler*innen Rollenkarten verfasst und sich mit ihrem Charakter, den sie zu spielen gedenken, bei der Auftaktveranstaltung am Mittwoch, den 09.01.2019 den Theaterpädagoginnen vorgestellt. Im Anschluss haben wir eine Führung durchs Theater erhalten und haben an einem Improworkshop teilgenommen.

Der nächste große Meilenstein wird der Besuch der Bildungsmesse didacta in Köln am 20.02.2019 sein. Wir werden dort die Bewerbungsgespräche für die WG-Zimmer durchführen und die didacta-Besucher daran teilhaben lassen...

News

Wir sind wieder unterwegs!

Impressionen

WEITER

Nachhaltigkeit in der Schulküche

Ökologisch, nachhaltig, fair...

WEITER

Portugiesen schwitzen im hochsommerlichen Dortmund

Austausch mit der Deutschen Schule Lissabon.

WEITER

Die Europaschule Dortmund feiert ihr 20-jähriges Bestehen

20 Jahre Europaschule!!

WEITER

Wählen gehen

Die Dortmunder Europaschulen rufen zur Teilnahme an der Europawahl auf

WEITER