Ein Tag auf der Fair Friends 2019

An unserer Schule sind wir die Klasse des fairen Handel(n)s...

...und deshalb machen wir manchmal Ausflüge, die mit diesem Thema zu tun haben. Dieses Jahr waren wir am 6.9.2019 auf der Fair Friends. Auf dieser Messe dreht sich alles um den fairen Handel und Nachhaltigkeit wie z.B. handgemachte Badebomben, fair gehandeltes Essen oder recycelte Gegenstände.

In der Nähe vom Dortmunder U wurde ein neuer Laden eröffnet. Er heißt „Frau Lose“. Dort kann man komplett plastikfrei einkaufen, da man sich entweder ein Behältnis mitnimmt oder dort eins kostenfrei bekommt. Auf der Messe hatte dieser Laden einen Stand. Dort konnten wir selber Zahnpulver und Deo herstellen.

Dann gab es da auch noch einen anderen Stand, der mir sehr gefiel. An diesem Stand standen PC`s, die weggeworfen werden sollten. Diese PC`s galten als „Elektroschrott“ z.B. von Schulen. Der Mann an dem Stand erklärte, dass er ein neues Betriebssystem eingebaut hat und die Computer damit wieder einwandfrei funktionieren. Ich finde es gut, dass dieser „Elektroschrott“ nicht weggeworfen sondern recycelt wurde.

Wir waren auch noch an einem Stand der cbm (Christoffel-Blindenmission). Diese Organisation setzt sich dafür ein, dass erblindete Menschen wieder sehen können. Insbesondere befasst die Organisation sich mit der Krankheit „Grauer Star“. Auf der Messe hatten sie einen Stand, an dem man einen Blindenstock und eine Brille bekam, durch die man sah wie Menschen, die unter Grauem Star leiden. Mit den beiden Hilfsmitteln durfte man durch einen kleinen Erlebnisgang gehen. Zum Schluss konnte man einen Fragebogen ausfüllen, über das, was alles in dem Erlebnisgang war. Unserer Mitschülerin Amely hat gefallen, dass man als Sehende eine andere Perspektive eingenommen hat und so mehr Verständnis für blinde Menschen erreichen konnte.

Es gab sehr viele Stände, die Dinge angeboten haben, die aus recycelten Materialien handgemacht waren z.B. Anhänger, Armbänder, Ketten und Taschen. Romy, ebenfalls in unserer 7A, hat auf der Messe faires Eis gegessen. An dem Stand gab es immer eine lange Schlange. Sie hat sich mit vielen verschiedenen Menschen unterschiedlicher Herkunft unterhalten und fand die verschiedenen Stände und Kulturen sehr interessant. Der Tag hat uns allen sehr viel Spaß gemacht. Danke

Jana Morcinek & Yuna Henneberg 7A Fotos von Ronja Ludorf 7A

Hier können Sie den Artikel im Originaldesign abrufen.

News

Einladung zum Forumtheater des Literaturkurses der Europaschule Dortmund

In Kooperation mit dem Theater Dortmund...

WEITER

In 28 Tagen durch Europa

Diese Reise unternahm unser gesamter 5. Jahrgang am 29. Januar 2020

WEITER

Zum 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz-Birkenau

Demokratie Werkstatt - Gegen das Vergessen

WEITER

iPads im 11. Jhg.

Fragen und Antworten rundum den Einsatz der iPads

WEITER

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen im Balou

Am Montag, dem 02.12.2019, fanden wir uns wieder zum Vorlesewettbewerb der Europaschule Dortmund in der Stadtteilbibliothek in Dortmund-Brackel ein.

 

WEITER