Die Schulgemeinde der Europaschule Dortmund setzt Zeichen für den Frieden

Wie an vielen anderen Schulen ist auch die Schulgemeinde der Europaschule Dortmund sehr betroffen vom Krieg in der Ukraine.

Um ein Zeichen gegen den Krieg und für den Frieden zu setzen, versammelten sich am Dienstag, den 08.03.22 alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte der Europaschule auf dem Schulhof und formten ein lebendiges Peace- Zeichen als klare Botschaft zum Krieg in der Ukraine. Ein Video dieses Flashmobs, welches in Zusammenarbeit mit vielen anderen Schulen entsteht, wird zeitnah auf der Homepage der Europaschule Dortmund zu sehen sein.

Darüber hinaus hat auch die Demokratiewerkstatt der Europaschule Dortmund sich mit den schrecklichen Geschehnissen in der Ukraine beschäftigt. Es entstand der Wunsch, ein schnelles Zeichen zur Bekundung der Solidarität der Schulgemeinde zu setzen. So haben Schüler*innen des zehnten Jahrgangs in Zusammenarbeit mit dem Schülerparlament der Europaschule Dortmund ein Banner gestaltet, auf dem sie ihre Gedanken, Wünsche und Sorgen zum Ausdruck gebracht haben. Inmitten der Europa- Flaggen hängt das Banner nun für alle ersichtlich am Schulgebäude.

News

Doppelt Gutes Tun

Schüler der Europaschule Dortmund spenden Nikoläuse an die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe

WEITER

Aktionstag in der Europaschule Dortmund zum Internationaler Tag der Toleranz

Die Schülervertretung der Europaschule Dortmund...

WEITER

Eine faire Schoko-Nuss-Kuchen-Backmischung als Weihnachtsgeschenk

Wir Schülerinnen und Schüler der 10 D der Europaschule Dortmund haben in Hauswirtschaft mit Frau Schmidt ein kleines Fairtrade-Projekt durchgeführt.

 Zuerst haben wir uns näher mit dem Thema Fairtrade auseinandergesetzt, indem wir uns eine Doku...

WEITER