21.06.2017

Schulgarten zu neuem Leben erweckt

 

Der Schulgarten ist seit der Grundsteinlegung ein fester Bestandteil der Europaschule. Er ist architektonisch hervorragend angelegt und wurde in der Vergangenheit häufig mit aufwendigen Projekten liebevoll gepflegt und erweitert.

Aber wie es so ist mit dem Garten – das kennt wohl jeder von zu Hause – es reichen wenige Monate, in denen Spaten und Hake im Schuppen bleiben und schon sind die Beete nicht mehr wiederzuerkennen.

Eine junge Kollegin und ein junger Kollege der Europaschule haben es sich dieses Jahr zur Aufgabe gemacht, die Beete wieder freizulegen und eine Garten-AG mit dem fünften Jahrgang ins Leben zu rufen. Durch die tatkräftige Unterstützung einer Schülermutter, die gemeinsam mit drei Kollegen den Aktionstag „Wir für Kinder“ der Postbank für die Europaschule gewinnen konnte, sind bereits neue Hochbeete entstanden und der Schulgarten bietet wieder eine attraktive Lernumgebung (nicht nur) für den Biologieunterricht.

Neben der regelmäßigen Pflege der nun bestehenden Flächen im Rahmen der Garten-AG, wird auch in der Projektwoche noch einmal mit einer großen Gruppe von Fünft- bis Zwölftklässlern im Schulgarten gearbeitet und die Ergebnisse beim Schulfest präsentiert.

Falls Sie Interesse an den aktuellen Entwicklungen des Schulgartens haben und gespannt sind, welche anderen Projekte kurz vor den Sommerferien stattgefunden haben, dann kommen Sie zum Schulfest der Europaschule am 13.7.2017 ab 15 Uhr.

14.03.2017

Spendenaktion des 7. Jahrgangs

Die Schüler sammelten in den Klassen....

SCHÜLER DER EUROPASCHULE ENGAGIEREN SICH

Die Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs haben im Rahmen des Religionsunterrichts eine Spendenaktion ins Leben gerufen.

Dabei hatten die Kinder den Wunsch, drei Einrichtungen zu unterstützen und sammelten mit selbstgebastelten Spardosen für das Johannes-Falk Kinderheim in Dortmund Sölde, für das Hospiz am Bruder-Jordan-Haus und für das Städt. Tierheim in Dortmund.

Die Kinder waren dabei sehr engagiert und kreativ. Unter anderem sammelten die Kinder mehrmals in der gesamten Schule und am Tag der offenen Tür. In der Innenstadt in Dortmund spendeten viele nette Passanten und Geschäfte. Die Schüler verkauften auch selbstgebackenen Kuchen. Jeder, der mitgemacht hat, durfte auch selbst entscheiden, für welche Einrichtung sein Geld gespendet werden soll.

Es wurde sogar eine Spendenbox von den Kindern im Technikunterricht gebaut. Sie hängt in der Schule aus, sodass nun auch das ganze Jahr über gespendet werden kann, um am Jahresende im Dezember 2017, wenn genügend Geld zusammenkommt, erneut an eine, von den Schülern gewählte, Einrichtung spenden zu können.

Diese Aktion ermöglicht nun auch mit anderen Schülern der Religionskurse solch ein wichtiges Projekt durchführen zu können und so Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft erfahrbar und spürbar zu machen.

Die Spendenaktion hat im Dezember 2016 begonnen, bis jetzt sind insgesamt etwas über 500 Euro zusammengekommen. Somit erhält das Hospiz 210 Euro, das Kinderheim 200 Euro und das Tierheim 115 Euro, wobei die Schüler immer noch aktiv für das Tierheim sammeln.

Bis zu den Sommerferien 2017 sollen alle Spenden überreicht werden. Dabei werden die Kinder die Einrichtungen besuchen und die Gelder übergeben.

Am 05.05. war die Hospizleitung Frau Eichenauer und ihre Kollegin Frau Czech persönlich in der Europaschule, um mit den Kindern über die Arbeit im Hospiz zu sprechen und um das gespendete Geld von den Kindern und der Fachlehrerin Frau Neubecker in Empfang zu nehmen. Frau Czech konnte den Kindern eindrucksvoll die Arbeit in einem Hospiz erklären und ließ dabei keine Fragen der Schüler unbeantwortet.

Am 23.06. hat uns Herr Schneiders vom Johannes-Falk Kinderheim besucht und die Spende entgegengenommen. Auch er konnte alle Fragen der Schüler beantworten und erklärte den Kindern z.B. wie ein Tag im Kinderheim so ausschaut.

Vielen Dank dafür!!

M.Neubecker

13.03.2017

How to use a dictionary

Die Wörterbuchrallye des 5. Jahrgangs war ein voller Erfolg!

Am 06. März 2017 fand unsere traditionelle Wörterbuchrallye für den gesamten 5. Jahrgang statt. Die didaktische Leitung der Europaschule, Frau Parker, übernahm die Vorbereitung des Wettbewerbs.

Ziel der jährlich stattfindenden Wörterbuchrallye ist der Gewinn von zunehmender Sicherheit im Umgang mit dem zweisprachigen Wörterbuch. Alle Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs stellten sich den kniffligen Aufgaben. Hierbei galt es Orientierungs- und Suchübungen zu meistern. Alle Kinder waren hochmotiviert und konzentriert bei der Sache. Die Sieger erhielten tolle Geschenke, die der Klettverlag zur Verfügung gestellt hat.

Ein besonderer Glückwunsch geht an das Gewinnerteam der Klasse 5D! 

(s. auch Europa Leben > Wettbewerbe)

12.03.2017

Hospitationsaustausch mit der Ingrid Jespersens Gymnasieskole in Kopenhagen

Vom 6. - 10. März 2017 besuchte uns eine kleine Gruppe dänischer Oberstufenschülerinnen der Ingrid Jespersens Gymnasieskole in Kopenhagen. Die jungen Frauen wollten ihre Deutsch-Kenntnisse anwenden und verbessern, um für die am Ende des Jahres anstehenden Prüfungen bestens vorbereitet zu sein.

Unterstützt wurden sie von ihren Gastgeberinnen aus dem 10. und 11. Jahrgang, die sie privat und schulisch gut betreuten.

Mit der dänischen Schule verbindet uns seit vielen Jahren eine freundschaftliche Partnerschaft. Neben dem Auslandspraktikum im 11. Jahrgang und Schülerhospitationen pflegen beide Schulen auch einen Lehreraustausch. Auch in diesem Jahr begleitete eine Lehrerin einige Deutsch- und KunstlehrerInnen der Europaschule und tauschte sich mit Ihnen über Schule, Unterricht und Fach aus.

(s. auch Europa Leben > Schüleraustausch)